Checkliste für den Hausbau

Was es beim Hausbau alles zu beachten gibt

Die Gründe, ein Haus zu bauen sind ganz unterschiedlich. In der Entscheidungsphase stehen angehende Baufamilien meist jedoch vor einem Berg an Fragen. Unsere Checkliste hilft Ihnen dabei.

Fragezeichen
  • Wie soll mein Haus aussehen, was sind meine Wohnwünsche, welche Bauweise - Holz oder Stein?
  • Was ist auf dem Grundstück überhaupt möglich und was wird genehmigt?
  • Mit wem baue ich mein Haus?
  • Wie sieht mein persönliches Baubudget aus?
  • Kann ich meinem Baupartner vertrauen?

und die wichtigste Frage: Wie gehe ich den Hausbau am besten an?

Wenn Ihnen diese Fragen bekannt vorkommen, dann sind Sie bei uns genau richtig.

In unserer praktischen Checkliste für den Hausbau erfahren Sie, wie aus dem Wunsch, ein Haus zu bauen, Schritt für Schritt Wirklichkeit wird - und welche wichtigen Zwischenschritte zu beachten sind.

Die Hausbau-Checkliste finden Sie am Ende des Beitrag zum kostenlosen Download.

Phase 1: Information

Wenn Sie sich dafür entschieden haben, ein Haus zu bauen, geht es los mit der mit dem Einholen verschiedenster Informationen.
Sie fragen Freunde & Bekannte, die schon mal gebaut haben, nach Ihren Erfahrungen und Tipps. Sie besuchen Musterhausausstellungen, recherchieren verschiedene Hausanbieter und fordern dort Unterlagen an.

Diese Phase ist mit die wichtigste, nehmen Sie sich also ausreichend Zeit, um sich vollumfänglich zu informieren.

Das Haus

Holzhaus oder Steinhaus?
Bei der Wahl des Baustoffs (Holz oder Stein) sind Energie-/Heizkosten, Ökologie und Nachhaltigkeit Entscheidungskriterien. Wer in Holz baut kann sich zudem über ein ganz besonderes Wohnklima freuen.

Welche Art des Hauses darf es sein?
Landhaus, Stadtvilla, Bungalow oder Mehrfamilienhaus - das kommt ganz auf Ihren persönlichen Geschmack an. Bei FRITZ STENGER gibt es keine Häuser von der Stange, jedes Haus ist individuell geplant.

Welchen Wohnbedarf habe ich?
Wagen Sie einen Blick in die Zukunft: Wie viele Bewohner werden zukünftig in Ihrem Haus wohnen, steht z. B. die Familienplanung an oder sollen Homeoffice-Möglichkeiten vorhanden sein?

Mit oder ohne Keller?
Auch darüber sollten Sie sich im Klaren sein, denn der Bau eines Kellers ist ein wesentlicher Kostenfaktor beim Hausbau.

Das Grundstück

Gibt es bereits ein Grundstück?
Wer bauen will, braucht natürlich ein Grundstück. Wenn Sie ein passendes Grundstück in Aussicht haben, aber unsicher sind, schauen wir uns gerne gemeinsam mit Ihnen den Bauplatz an.

Wie sind die Bauvorgaben?
Ein Blick in den Bebauungsplan bringt Aufschluss über die zulässige Bebauung vorherrschenden Bauvorgaben, das heißt: Was ist auf Ihrem Grundstück überhaupt möglich?

Bodengutachten
Ein geologisches Gutachten ist wichtig, um Sie vor hohen nachträglichen Kosten zu schützen.

Grundstück
Keine versteckten Kosten

Das Budget

Das Finanzielle spielt beim Hausbau eine entscheidende Rolle. Machen Sie sich bereits in der Informationsphase eine Vorstellung, welches Budget Sie für den Hausbau zur Verfügung haben.

Der richtige Partner für den Hausbau

Nun brauchen Sie noch ein Hausbaupartner für das Bauvorhaben. Allein über Informationsmaterial das richtige Unternehmen zu finden, ist schwierig, denn Bauen ist Vertrauenssache. Wir empfehlen den persönlichen Kontakt zu Ihren Hausbaufavoriten, denn nur so können Sie potenziellen Baupartner auf den Zahn fühlen und bekommen bereits einen Eindruck, ob er zu Ihnen passt - von der Unternehmensgröße, vom angebotenen Baukonzept und von der Unternehmenskultur.

Bei FRITZ STENGER gibt es deshalb unseren „Baufamilien-Infotag“. In dieser Veranstaltung erhalten Sie wichtige Infos und Tipps zum Thema Bauen im Allgemeinen und zum Bauen mit Holz im Besonderen. Außerdem berichtet eine Baufamilie von ihren persönlichen Erfahrungen. Zum Abschluss gibt es noch eine Besichtigung in unserem Werk - und natürlich jede Menge Zeit für Fragen.

Auf unserem “Tag der offenen Baustelle” erleben Sie zudem eine FRITZ-STENGER-Baustelle hautnah - und vor allem das einzigartige Wohnklima unserer Holzhäuser.

Das Besondere: Wir gehen offen mit unseren Referenzen um. Sie bekommen von uns eine Liste mit Baufamilien, die Sie nach ihren persönlichen Erfahrungen mit FRITZ STENGER fragen können. Eine Vielzahl von Referenzen finden Sie auch hier.

Kundenberater

Phase 2: Beratungsgespräch

Nach der Informationsphase nehmen Sie Kontakt auf zu Ihren ausgewählten Hausbau-Favoriten.
In einer Bedarfsanalyse bespricht ein guter Kundenberater mit Ihnen ausführlich Ihre Wohnwünsche, die Vorgaben des Bebauungsplans und gibt Ihnen eine erste Orientierung hinsichtlich der zu erwartenden Baukosten.

Baufamilie Kostenermittlung

Bedarfsanalyse

Was gibt der Bebauungsplan her, welche Vorgaben gibt es?
Der Bebauungsplan Ihres Grundstücks setzt die Leitplanken für das Bauvorhaben. Außerdem können sich daraus weitere Kostenfaktoren ergeben.

Erster Abgleich Budget und Wohnwünsche
Mit unseren erfahrenen Kundenberatern besprechen Sie Ihre Wohnwünsche. Wir gehen hierbei auf Ihre individuellen Bedürfnisse ein.

Baunebenkosten
Auch auf mögliche Baunebenkosten, wie z. B. Erd- & Kanalarbeiten, die andere Anbieter gerne mal verschweigen, weisen wir Sie von Anfang an hin.

Erste Kostenorientierung
Auf Basis Ihrer Wohnwünsche und den Grundstücksgegebenheiten erhalten Sie eine erste Kostenorientierung sowie Fördermittel-Tipps und Hinweise zu Einsparmöglichkeiten bei Eigenleistungen.

Die Finanzierung
Auf der Basis der ermittelten Grobkosten können Sie nun einen Abgleich mit Ihrem Baubudgets vornehmen oder ein erstes Gespräch mit einer Bank oder einem Finanzierungsberater führen.

Phase 3: Vorentwurf und Kostenermittlung

In dieser Phase bekommen Sie - bei FRITZ STENGER vollkommen unverbindlich und kostenlos - neben einem ersten Vorentwurf für Ihr Haus auch eine ausführliche Kostenermittlung.

Entwurf und Kostenermittlung

Erster Haus-Entwurf

Am Ende von Phase drei halten Sie schon den ersten Entwurf Ihres Hauses und eine dazugehörige ausführliche Kostenermittlung in den Händen.

Phase 4: Planungsphase

Der Kostenentwurf wird finalisiert, das Haus geplant. Für viele Baufamilien ist das die spannendste Phase, denn ihr Haus nimmt langsam Formen an - es geht in die Details. Hausarchitektur und Hausgröße sind grundlegend definiert und auch die zu erwartenden Kosten passen zu Ihrem Budget.

Nun erteilen Sie den Planungsauftrag für Ihr Haus.

individuelle Architektur

Architektenplanung & finale Kostenermittlung

Architektenplanung
Unsere erfahrenen Architekten nehmen sich viel Zeit und planen Ihr persönliches Traumhaus genau nach Ihren Wünschen. In der Regel hat Ihr Haus nach 2-3 Terminen und Architektenentwürfen Gestalt angenommen.

Kostenermittlung
Die Kostenaufstellung wird finalisiert. Wir legen großen Wert auf maximale Kostensicherheit und Kostentransparenz. Dank unserer Synchronkalkulation kennen Sie zu jeder Stufe der Entwurfsplanung unseres Architekten die zugehörigen Baukosten - und das VOR Vertragsunterschrift.

Bauantrag & Ausstattungswünsche

Stellen des Bauantrages
Phase drei endet mit dem Einreichen der Bauantragspläne beim Bauamt. Unsere Architekten bereiten Ihnen alles vor und händigen Ihnen die komplette Bauantragsmappe zur Einreichung aus.

Ausstattungswünsche
Es werden Ausstattungswünsche besprochen (Bad, Fußboden etc.), detaillierte Werkpläne erstellt, Angebote der Partnerhandwerker eingeholt - und alles für die Umsetzung vorbereitet.

Bauantrag

Zwischenphase: Genehmigungsphase

Im Schnitt müssen Sie mit ca. 3 Monaten rechnen, bis Ihr Bauantrag genehmigt wird. Diese Zeit kann man jedoch sinnvoll nutzen, Es werden Ausstattungswünsche besprochen (Bad, Fußboden etc.), detaillierte Angebote der Partnerhandwerker eingeholt - und alles für die Umsetzung vorbereitet.

Phase 5: Vertrags- & Bauphase

Nachdem Ihr Bauantrag genehmigt wurde, geht es los: Der Hausbau beginnt. Während der gesamten Bauphase steht Ihnen unsere Bauleitung als Ansprechpartner zur Verfügung und kümmert sich um Versorgeranschlüsse, die Koordination und natürlich Ihre Fragen.

Holzaußenwand aufstellen

Das Haus wird vorbereitet

In unserem Werk werden alle Elemente für Ihr Haus vorbereitet.

 

Bauzeitenplan

Zur besseren Veranschaulichung bekommen Sie einen individuellen Bauzeitenplan mit den Zeitkorridoren aller beteiligten Gewerke. So wissen Sie schon bei Baubeginn, wann Sie in Ihr Haus einziehen können.

Bauzeitenplan

Der Bau beginnt

Die regendichte Gebäudehülle bei einem FRITZ-STENGER-Haus steht bereits nach 2-3 Tagen.
Nachdem das Haus fertig verputzt ist und der Innenausbau von unseren Partnerhandwerkern gemacht ist, heißt es: Einziehen bitte!

Checkliste Hausbau

Checkliste für den Hausbau - Download

Unsere praktische Hausbau-Checkliste begleitet Sie Schritt für Schritt auf dem Weg in Ihr Eigenheim. Jetzt hier herunterladen.

Sie wollen noch mehr über den Hausbau mit FRITZ STENGER wissen?

Besuchen Sie unseren Infotag.

Auf unserem kostenlosen Baufamilien-Infotag erfahren Sie alles über das Bauen mit FRITZ STENGER.
Zusätzlich gibt eine Baufamilie ihre persönlichen Erfahrungen weiter und steht für weitere Fragen zur Verfügung

Zurück

Copyright 2022. All Rights Reserved.




Einstellungen gespeichert

Datenschutzeinstellungen

Für weitere Informationen schauen Sie in unserer Datenschutzerklärung